The rhine prize

„Es war einmal …“ – Draht auf Metall unverzinkt – Grundfläche 4 m x 4 m

Zur Würdigung hervorragender künstlerischer Gestaltung im Außenraum stiftet der Verein TheRhineArt e.V. den Preis „The RhinePrize“.

Die künstlerische Arbeit im Außenraum entsteht nicht allein aus der inneren Inspiration, sondern stellt sich der Kommunikation mit der Außenwelt in Raum, Natur und Architektur. Diese besondere kommunikative Qualität von Außenskulptur soll mit „TheRhinePrize“ gewürdigt werden.

Der Preis wurde im Jahr 2015 erstmalig vergeben an Martine Seibert Raken.

Jury: Prof. Jürgen Klauke, Prof. Markus Lüpertz, Prof. Walter Smerling, Prof. Klaus Honnef und Dr. Oliver Kornhoff.

The Rhine Prize 2015

2018-02-05T11:14:38+00:00