Project Description

„… es war einmal … “ „… once upon a time … „

Draht auf Metall unverzinkt; Grundfläche 4 m x 4 m

Bad Godesberg, Katharinenhof 2015

14.Juni 2015 auf dem Katharinenhof, Vennerstr.51 Bonn-Bad Godesberg

Zur Würdigung hervorragender künstlerischer Gestaltung im Außenraum stiftet der Verein TheRhineArt e.V. den Preis „The RhinePrize“. Die künstlerische Arbeit im Außenraum entsteht nicht allein aus der inneren Inspiration, sondern stellt sich der Kommunikation mit der Außenwelt in Raum, Natur und Architektur. Diese besondere kommunikative Qualität von Außenskulptur soll mit „TheRhinePrize“ gewürdigt werden.

JURY

  • Dr. Markus Lüpertz
  • Dr. Oliver Kornhoff/ArpMuseum
  • Prof. Klaus Honnef
  • Prof. Klauke
  • Walter Smerling
  • Konrad Beikircher

Weiterführende Links:

The Rhine Prize 2015

Artikel im Bonner General-Anzeiger-Bonn

Hasendraht also:

Zeichen der Begrenzung, Einschränkung,
Linie, Zaun, Freiheitsberaubung. Wahrzeichen jeden besseren Gartens. Wieviele Lebewesen müssen vor solch einem gearteten Zaun ihr Dasein fristen. Wieviele Menschen unseres Zeitalters ebenso.
Visionär sah ich einen riesigen metallisch schimmernden Körper, der vom Himmel landet. Vielleicht um unserem Planeten hoffnungsvolle Hilfe zu bringen? Dieser Körper, einer Wolke gleich, inszenierte die Waldlichtung vor der ich stand förmlich. Seine Oberfläche reflektiert das Licht und läßt den Körper damit immer wieder anders erscheinen. Auf Stäbe gestellt, wiegt sich der schimmernde Körper im Wind und spielt funkelnd mit Licht ähnlich wie es ein Raumschiff aus der Zukunft eben tut.